Insel Ischia
|Home|                                                                                                                                                                                       Insel Ischia zu Ihren Favoriten hinzufügen
 
 

!!! ISCHIA, PROCIDA UND DAS NEPTUNREICH!!!

Das Neptunreich ist das Meerschutzgebiet zwischen den Inseln Ischia, Procida und Vivara. Die drei Inseln die im Westen des Golf von Neapel liegen und Teil eines vulkanischen Gebietes sind, das noch aktiv ist.
Ein Beweis des vulkanischen Ursprungs der Insel ist auf Ischia die Präsenz von Thermalquellen und Thermalwasser, das in den Hotels auf Ischia oder auch in den Thermalgärten genutzt  wird. Ischia, auch die grüne Insel genannt, hat als Insel noch sehr schöne Sandstrände, kleine Buchten, viele Meeresgrotten, schöne Hügel und Berge zum Wandern.
Die Haupteinnahmequelle der Insel ist heute der Tourismus, wobei der Ischitaner, der Inselbewohner, seinen Ursprunge nicht verloren hat. Somit ist noch sehr stark die Landwirtschaftstradition vorhanden, sehr gute Bioprodukte und Weine werden produziert, und der Fischfang, womit die Insel täglich mit frischem Fisch versorgt ist.
Die zweite Insel, Procida, ist im Gegenteil relativ flach und mit Felsenküstenlandschaften. Um diese Insel richtig kennenlernen, muss man ins landeinnere gehen wo die Zitronenplantagen sehr stark duften und die Atmosphäre sehr einfach und fröhlich ist. Der Tourismus hat sich in Procida nicht so stark entwickelt wie auf Ischia. Obwohl Procida auch vulkanischen Ursprungs ist, hat diese Insel kein Thermalwasser. Der Tradition nach waren die Inselbewohner von Procida immer sehr gute Seefahrer und Fischer. Diese kann man noch im bunten Fischerhafen "La Corricella" bei der Arbeit sehen.
Die dritte Insel ist Vivara, die kleinste und sie ist nicht bewohnt. Als Naturschutzgebiet ist Vivara sehr wichtig für die Wandervögel.

 

Die drei Inseln zusammen bilden seit 2007 das Meerschutzgebiet von Neptun. Das Neptunreich teilt sich in 5 Zonen und ist nach Zonen unterteilt. Hier ist Fischen, Angeln, Wasserski, Wasserkultur, Ablassen von jeglichen Flüssigkeiten oder sonstige verunreinigende Substanzen oder Sachen untersagt.
Im Neptunreich kann man segeln oder nur mit autorisierten Tauchlehrern tauchen.
Von Ischia aus geht das Neptunreich 2 Seemeilen in Richtung Norden zur Stadt von Kyme, aufs Festland. Gerade in dieser Gegend sind sehr viele Delfine und Wale präsent. Um die Inseln herum ist das Meer sehr reich an Posidonia Oceanica, das sogenannte Neptungras und Koralle, (unter denen auch die falschen schwarzen Koralle in der Gegend von S. Angelo auf Ischia). Fast alle Sorten von Fischen und Meerestieren die die Meeresflora und Fauna Ischia bilden.

Delfinen auf Ischia und Procida
 

Das Meerschutzgebiet von Neptun zu besuchen ist ein Erlebnis wert. Sei es mit einem Tauchgang oder bei einer Beobachtung mit dem Segelschiff, ist es eine große Gelegenheit eine fantastische Welt kennenzulernen.

       

 

 

Diese Seite per Email an Freunde weiterempfehlen? Ischia Insel weiterempfehlen   



© Diese Webseite unterliegt dem Copyright und ist nach dem Urheberrechtsgesetz §§ 87a ff UrhG geschützt.
 wir sind erreichbar per E-Mail unter info@insel-ischia.info